Save up to 30%
by Comparing Quotes

Kostenlos Anbieter vergleichen und 30% sparen!

Form guidance / encouragement goes here...
Fortschritt
0%
Client Logos

Was man über Frankiermaschinen wissen sollte

Frankiermaschine

Sie sind ein immer beliebter werdendes Produkt, bei dem die Anzahl der Anbieter recht überschaubar ist. Die Maschinen müssen ja nicht nur ihre Funktionalität erfüllen, sondern auch noch von der jeweiligen Post abgenommen und zugelassen werden – eine Prozedur, der sich die Hersteller regelmäßig unterziehen müssen.

Die Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile dieser Maschinen liegen auf der Hand. Sie vereinfachen nicht nur die Abwicklung des Briefverlaufs und sparen somit viel Zeit und Nerven sondern reduzieren auch bis zu 30% der Kosten. Genau aufgelistete Vorteile finden Sie hier

Oftmals bezahlt man mehr Briefporto als eigentlich notwendig wäre oder wiegt das Päckchen falsch ab und frankiert somit viel zu viel. Mit der bereits integrierten Briefwage und der dazugehörigen Software ist man immer auf dem neuesten Stand der Portogebühren.

Was sind Leistungsklassen?

Leistungsklassen definieren die Leistung. Da die zu frankierende Anzahl von Briefen oder Päckchen von Unternehmen zu Unternehmen stark variiert, sollte man sich im klaren sein wie hoch das tägliche Briefaufkommen Ihres Unternehmens ist, um einen Kauf einer viel zu leistungsstarken Maschine zu vermeiden.

Leistungsklasse 1.1: bis 2.000 Sendungen pro Stunde (Einzelanlage)
Leistungsklasse 1.2: bis 2.000 Sendungen pro Stunde (Durchläufermodell)
Leistungsklasse 2: 2.000 bis 7.000 Sendungen pro Stunde
Leistungsklasse 3: ab 7.000 Sendungen pro Stunde

Ab wann lohnt sich der Kauf?

Briefe frankieren

Eine solche Maschine lohnt sich bereits ab 15 Briefen/Päckchen pro Tag lohnt. Jedoch kann man davon ausgehen umso höher das Postaufkommen ist, umso mehr lohnt sich die Anschaffung. Bei niedrigem Postaufkommen bieten einige Anbieter jedoch auch die Möglichkeit diese zu mieten bzw. leasen und somit bleiben die Anschaffungskosten erspart.

Die Marktführer

Bei den Marktführern gibt es zwei große Namen:

die amerikanische Firma Pitney Bowes und
den französischen Hersteller Neopost

Beide teilen sich weltweit die Marktführerschaft und sind in so gut wie allen Ländern mit einer recht großen Produktpalette vertreten.

Pitney Bowes


Wenn man einem Hersteller die Ehre zukommen lassen möchte, diese erfunden zu haben, so ist das sicherlich die amerikanische Firma Pitney Bowes. Schon seit langer Zeit führt das Unternehmen diese Produkte und bietet ein sehr großes Produktspektrum.

Dabei kann der Kunde von der Maschine für das kleine Postaufkommen bis hin zur integrierten Hochleistungslösung alles bekommen, was dem aktuellen Bedarf gerecht wird.
Pitney Bowes mit seiner langen Erfahrung hat sich mittlerweile auf Komplettlösungen mit der Integration von Kuvertiermaschinen und der Anbindung an die Software des Kunden spezialisiert und bietet auch Dienste wie die Paketverfolgung an.

Preislich bewegt sich das Unternehmen sicher eher im oberen Bereich, aber die Produkte gehören zu denmodernsten Frankiersystemen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

Neopost


Das französische Unternehmen Neopost blickt auf mehr als sechzig Jahre Erfahrung im Bereich der Postbearbeitung zurück. Diese Erfahrung fließt in die Produkte ein, die ebenfalls das komplette Spektrum vom einfachen System bis hin zum Hochleistungssystem abdecken.

Dabei bewegen sich die Preise von Neopost etwas über dem Marktdurchschnitt, die Produkte bieten jedoch auch ein ausgereiftes Leistungsspektrum.

Schweizer Anbieter

In der Schweiz gibt es einen namhaften Hersteller. Das Unternehmen Frama hat eine recht schmale Produktpalette von 3 Modellen, die eher im mittleren Segment der Verarbeitungskapazität anzuordnen sind.

Das Volumen beginnt bei dem kleinsten Modell bei 1.250 Sendungen in der Stunde und kann auf bis zu 4.000 Sendungen pro Stunde bei dem größten Modell ausgebaut werden.

Dabei wird bei den Modellen Wert auf Flexibilität gelegt, so dass sie unterschiedlich konfiguriert werden können. Preislich bewegt sich der Schweizer Hersteller Frama im unteren bis mittleren Segment.

Anbieter aus Deutschland

In Deutschland konnten sich zwei Hersteller etablieren, die auch international tätig werden. Zum einen ist das das Unternehmen Telefrank, welches sich eher auf die kleinen und mittleren Postaufkommen konzentriert.

Im Produktspektrum finden sich 4 Modelle, die auch preislich den Bedürfnissen der Kunden entgegen kommen – die Preise orientieren sich eher an der unteren Grenze der üblichen Marktpreise für die verschiedenen Leistungsklassen.

Der andere Hersteller aus Deutschland ist Francotyp Postalia. Dieses Unternehmen hat seine Produktpalette ebenfalls begrenzt und zielt auf das mittlere bis obere Segment.

In dem Bereich des mittleren bis hohen Postaufkommens finden sich 3 Modelle, der Kunde mit Ansprüchen im Hochleistungsbereich kann auf ein variabel konfigurierbares System zurück greifen, welches viele Integrationsmöglichkeiten zu bestehenden Systemen bietet. Die Preise der Geräte orientieren sich am Marktdurchschnitt.

Zusammenfassend:
Diese Hersteller sind sicher die Hauptplayer im Bereich, so dass sich gerade für den professionellen Einsatz kaum Alternativen bieten. Zur Auswahl von Gerät und Hersteller bietet es sich an, sich basierend auf den spezifischen eigenen Unternehmensdaten Angebote machen zu lassen.

Preise

Briefe frankieren
Die Preise sind abhängig von Anbieter und Produkt. Jedoch ist es möglich eine mit Basisfunktionen ausgestattete Maschine bereits ab 800 Euro zu finden.

Einen kostenlosen und unverbindlichen Anbietervergleich finden Sie auf Expertmarket.at. Der kostenlose Anbietervergleich verpflichtet Sie NICHT zum Kauf.

Artikel, die Sie weiters interessieren könnten:

Die Kosten einer Maschine


Bewertung

"Die Fachmänner waren allesamt sehr entgegenkommend und verständnisvoll. Sie stellten die richtigen Fragen und in kurzer Zeit erhielt ich ein Angebot. Die Fachmänner fragten nach ohne aufdringlich zu werden und nach meiner Entscheidung wurde das Gewerk dem Angebot entsprechend erledigt. Ich werde Expertmarket auch in Zukunft nutzen und kann es nur weiterempfehlen!"

Bewertung: 4.0

Georg Kruthoff